8. interner Wettbewerb: Experimente/Composings

„Wehe wenn sie losgelassen!“ könnte als Überschrift über diesem internen Wettbewerb stehen, denn im Gegensatz zu sonst war unter dem Titel „Experimentelle Fotografie und Composings“ alles erlaubt. Das Motiv war völlig frei, frei konnten sich zudem die Fotografen von allen üblichen Bildgestaltungsregeln machen und als Novum waren erstmals sogar Composings erlaubt, also das Komponieren eines Bildes aus einzelnen Bildelementen in Photoshop.

Dass der Fotoclub wahre Experimentier-Künstler wie etwa Hubert Blockinger beherbergt, war bereits vorher bekannt, wenngleich eben dieser mit seinem Hammer-Glühbirnen-Experiment den zweiten Platz belegte. Dass viele der Clubmitglieder allerdings nicht nur an der Kamera, sondern auch am PC wahre Meister sind, war in dieser Vielzahl nicht zwingend zu erwarten. Als König der Composer entpuppte sich dabei Niklas Neubauer, der sich bei seinem Siegerbild gar nicht erst lange mit der Fotografie aufhielt und stattdessen ein tänzerisches Meisterwerk aus zusammengefügten Bildteilen schuf. Neben Platz 1 erreichte Niklas Neubauer zusätzlich Platz 3, womit er sein großes Composing-Talent gleich doppelt bewies. Mit Sandra Ilmberger, Birgit Rilk und Birgit Kindsmüller unter den Top 5 zeigten außerdem gleich drei Frauen, dass experimentelle Fotografie keine Männerdomäne ist. 

Die Platzierungen in der Übersicht:

1. Platz: Niklas Neubauer
2. Platz: Hubert Blockinger
3. Platz: Niklas Neubauer
4. Platz: Sandra Ilmberger
5. Platz: Birgit Kindsmüller und Birgit Rilk